Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

>>> Veranstaltungen 2019 <<<

 

Samstag, 11. Mai                                       "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hide"

                                                                                           Manne Spitzer liest

 

Samstag, 1. Juni                                          "Immer nach Hause" 

                                                                       mit Cordula Kahrmnn und Beate Reker

 

Sonntag, 2. Juni                                           FREIFRAU spielt "MutterHabenSein"

                                                                       Beginn 18.oo Uhr - Einlass 17:3o Uhr

 

Samstag, 15. Juni                                        "Der Ordner"

                                                                       Hannes Demming, Cornelia Kupferschmid und Stephanie Borgert

                                                                                            Beginn 20.oo Uhr - Einlass 19:3o Uhr

 

Samstag, 28. September                           "Zu Gast bei W.W. Hiller"

                                                                        mit Pitt Hartmann

                                                                        Beginn 20.oo Uhr - Einlass 19.3o Uhr

 

Samstag. 5. Oktober                                  "Herbstgedanken"

                                                                        mit Beate Reker und Carola Layda

 

Samstag, 2. November                              "Offene Zweierbeziehung" von Dario Fo

                                                                        szenische Lesung mit Annette Roth und Manne Spitzer

 

Samstag, 9. November                              "Mordsideen - Rachepläne und andere Schofeleien"

                                                                        mit Anke Elsner, Rolf Tiemann und Carola Layda

 

Samstag, 16. November                            "Brennendes Geheimnis"

                                                                        mit Christiane Hagedorn

 

Samstag, 7. Dezember                               "Zu Gast bei W.W. Hiller"

                                                                        mit Pitt Hartmann

                                                                        Beginn 20.oo Uhr - Einlass 19.3o Uhr

 

 

>>> Allgemeine Informationen <<<

              

               Veranstaltungsbeginn ist 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr (wenn nicht anders angegeben).

                Aufgrund der begrenzten Zuschauerplätze reservieren wir keine Eintrittskarten.

                Eintrittskarten gibt es ausschließlich über das Kartentelefon, nicht per Mail und nicht per SMS !!!!

                Nachmittags und abends bin ich am besten zu erreichen.

                Kartentelefon 0171 450 99 50

                Nena-Carola

 

 

>>> Informationen zu einzelnen Veranstaltungen und zu den Künstlern <<<

 

 

* * * * * * *

 

 

"Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde"

 

mit

Manne Spitzer

 

 

 

Eine der berühmtesten Kriminalgeschichten der Weltliteratur, eine spannende Doppelgänger-

Erzählung, die bereits Oscar Wildes 'Das Bildnis des Dorian Gray' und noch Bret Easton Ellis'

'American Psycho' inspirierte. Seit seiner Jugend weiß Doktor Jekyll um sein gespaltenes Ich,

aber die dunkle Seite hat er zeitlebens verdrängt. Mit Hilfe eines geheimnisvollen Elixiers

gelingt es ihm, seine Identität nach Belieben zu wechseln. Doch der mysteriöse Mr. Hyde wird

immer mächtiger und droht das Gute zu verschlingen ...

 

Manne Spitzer hat einmal mehr behutsam selbst übersetzt und verleiht mit gewohnter

Sprechbegabung sowohl dem sonoren Dr. Jekyll, als auch dem gewalttätigen Hyde

ausdrucksvolle Stimmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Ralf Emmerich

* * * * * * *

 

 

"Immer nach Hause"

 

mit Cordula Kahrmann und Beate Reker

 

Regie: Andrea Spicher

 

Eine Produktion anläßlich des Theaterprojekts "24 H MÜNSTER"

 

 

 

Die 79-jährige gebürtige Dorstenerin Cordula Kahrmann erzählt uns ihre

Geschichte. Cordula geht bei einem Glas Rosé auf Spurensuche, indem

sie ihre Erinnerungen aus der Zeit vor Münster mit den Erfahrungen ihrer

Münster-Zeit erzählend in einen Zusammenhang bringt.

 

Die Schauspielerin Beate Reker füllt und bereichert Cordulas Geschichte

mit poetischen Texten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 * * * * * * *

 

 

FREIFRAU spielt

 

"MutterHabenSein"

 

Regie: Carola v. Seckendorff

 

5 Münsteraner Schauspielerinnen nähern sich den Lebensgeschichten ihrer Mütter,

ihrer Kinder und sich selbst. Sie suchen nach Lebenslinien, Mustern, Parallelen und

Abdrücken von Zeitläufen in ihrem Leben. Sie lassen hautnah den Zuschauer Einblick

nehmen in die Herzkammern der Mütter unserer Zeit, die den Auftrag mitbekommen

haben und auch den sehnlichsten Wunsch, neben der Erziehung ihrer allseits

vernetzten Kinder zu selbstbewußten, abiturfähigen G8 Stürmern, eine berufliche,

möglichst erfüllende, in ihrem Fall auch noch künstlerische Karriere zu stemmen, die

dazu auch noch ernähren muß. Theatral und trotzdem auf Augenhöhe mit ihrem

Pubkikum begeben sie sich auf einen Parforceritt der Überforderung und der absoluten

Erfüllung.

 

Es spielen: Cornelia Kupferschmid, Carolin Wirth, Johanna Kollet,

Christiane Hagedorn, Ulrike Rehbein

Abendspielleitung: Carola Layda

 Foto: Carola v. Seckendorff

 

 

* * * * * * *

 

 

"Der Ordner"

 

 Eine Produktion anläßlich des Theaterprojekts "24 H MÜNSTER"

 

 mit Hannes Demming, Cornelia Kupferschmid und Stephanie Borgert

 

Regie und Textfassung: Carola v. Seckendorff

 

 

 

 

Stephanie bekommt von ihrer Großmutter einen Ordner mit

Prozessunterlagen ihres Großvaters, der Kommandoführer des

Einsatzkommandos 6 im 3. Reich war, in die Hand mit den Worten:

"Mach damit nach meinem Tod, was Du willst" und das macht sie. Bei

MenschMünsterMensch erzählt sie erstmals ihre Geschichte, auch bei

TEDx im großen Haus des Theater Münster und nun ist daraus ein Stück

geworden mit und auf Grundlage des Originaldokuments, und

Stephanie hat den ungeheueren Mut, selbst auf der Bühne zu stehen.

Wir alle sind Teil dieser Geschichte, ob wir wollen oder nicht. Und es ist

alles andere als ein „Vogelschiss“.

Wehret den Anfängen! Und nichts ist nur schwarz oder weiß.

 

 

Foto: Burkhard Stegl

                                        

 * * * * * * *

 

 

"Zu Gast bei W.W.Hiller"

 

mit Pitt Hartmann

 Regie und Textfassung: Paula Artkamp

 Beginn 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

 

 

Die autobiographische Geschichte des Walter/Walli Hiller ist spannend und

wechselhaft zugleich, denn er/sie hat in zwei Jahrhunderten und in zwei

Geschlechtern gelebt. Walter Hiller war Koch, Frontsoldat, Fräser, Ehemann und

Familienvater, bevor er sich mit 51 Jahren endlich traute, in der DDR-sozialistischen

Öffentlichkeit Frauenkleider zu tragen und Walli Hiller zu sein.

 

 

  Ein kleiner Einblick ....

 

 https://www.youtube.com/watch?v=hwTVUtVoG3k&feature=youtu.be

 

 

 

Foto: Ralf Emmerich